Migrantinnen fit für den Arbeitsmarkt

Jinar Taher: "Ich will wieder in meinem gelernten Fach arbeiten"

"Lernen Sie die deutsche Sprache gut und arbeiten Sie so früh wie möglich nach Ankunft in Deutschland", legt Jinar Taher Gleichgesinnten ans Herz. "Tun Sie es nicht so wie ich..." 

Jinar Taher

Jinar Taher

Als die gebürtige Irakerin 1999 in ihrer Wahlheimatstadt Frankfurt ankam, gesellte sie sich zu ihrem Ehemann (ebenso aus ihrem Herkunftsland). Sie besuchte zwar einen Sprachkurs, jedoch hatte die Erziehung der zwei Kinder Vorrang. Die junge Mutter verlernte leider die erworbenen Deutschkenntnisse wieder. Bis sie in 2008 einen Neustart wagte ¬- mit viel Engagement und Motivation: Jinar Taher wollte unbedingt wieder arbeiten, in der Bundesrepublik wäre dies das erste Mal. 

"Zuvor hatte ich mich um Minijobs beworben. Leider haben mich die Leute nicht ernst genommen, da ich die Sprache nicht gut beherrschte." Also hat die Irakerin ihr Berufsleben in die Hand genommen. 

Mein Wunsch ist es, wieder in meinem gelernten Bereich zu arbeiten: In Irak war ich Biologie-Lehrerin in der Sekundar-Stufe. Mein Ziel ist es nun, entweder eine Ausbildung oder ein Studium in diesem Fach zu absolvieren oder alternativ eine Ausbildung zur Altenpflegerin. Das Gesundheitswesen interessiert mich nämlich sehr. Vorab muss ich den Test für Deutsche Sprachführung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH) bestehen. Ich werde die DSH als Fernstudium absolvieren und habe diesbezüglich bald einen Termin in der Uni Frankfurt", schildert die motivierte PiA-Teilnehmerin ihre Pläne. 

Dank des Qualifizierungsprogramms hat sie wieder Perspektiven, ihr Berufsleben selbst zu gestalten. "Ich bin sehr zu-frieden. Nicht nur die Referentinnen sind sehr nett und kompetent. Auch ihre Begleitung und die Inhalte haben uns Teilnehmerinnen wieder Selbstvertrauen gegeben. Viele von uns waren hoffnungslos... PiA hat uns gezeigt, dass es noch nicht zu spät ist, um in Deutschland beruflich Fuß zu fassen!", freut sich Jinar Taher. 

Sowohl die Qualifizierungsmodule über Jobsuche oder Kompetenzprofile als auch der PC-Kurs waren ihr eine große Hilfe. Schließlich haben die PiA-Teilnehmerinnen gesehen, dass sie ihre Freiheit wieder erlangen können: durch eine neu gewonnene Unabhängigkeit in der Wahlheimat. "PiA hat mir beigebracht, wie ich auch hier frei sein kann!"

 Zurück